ORF TELETEXT 144.1
100_0001.htm 144.1. Nachrichten CHRONIK. Fossilien von Riesenpinguin entdeckt. Vor etwa 59 Mio Jahren watschelten monsterhafte Pinguine in Neuseeland: Forscher entdeckten dort die fossilen Überreste eines riesigen Urzeit-Vogels. Aus der Größe der Knochen lasse sich ableiten, dass dieser Pinguin mehr als 1,70 m groß wurde und über 100 kg wog , so der Frankfurter Ornithologe Mayr. Weil das Urzeit-Tier seine heutigen Artgenossen deutlich in den Schatten gestellt hätte, nannten Mayr und seine neuseeländischen Forscher-Kollegen den Pinguin Kumimanu - in der Maori- Sprache bedeutet das Monster-Vogel . Warum der Riesenpinguin ausstarb, ist noch unklar.
ALT-1 und <Enter>... ALT-2 und <Enter>...
Unterseiten  ALT-3 und <Enter>...ALT-3 und <Enter>...  ALT-4 und <Enter>...ALT-4 und <Enter>... 1